Informationen für Erstwählerinnen und Erstwähler

Endlich, das erste Mal wählen!

Am 9. September 2018 wird der Landrat für den Landkreis Schaumburg gewählt. Viele Jugendliche und junge Erwachsene sind das erste Mal dabei und haben die Chance zur Mitbestimmung.  Das ist sicherlich etwas Besonderes.

Auf meiner Homepage gibt es ausführliche Informationen über meine Person und meine Ziele. Als Vater von zwei Söhnen im Alter von 20 und 25 Jahren, habe ich in der eigenen Familie schon alle Phasen erlebt: Kinderbetreuung, Schule, Berufs- und Studienorientierung.

Bildung hatte in unserem Landkreis schon immer hohe Priorität. Ich werde mich auch weiterhin ganz besonders für gute Schulen, die Schaffung von Ausbildungsplätzen, Sport- und Jugendförderung einsetzen.  Deshalb geht ein Großteil der Investitionsmittel in den Ausbau und die Ausstattung der Schulen.

Mein Ziel ist es, die Verwaltung überparteilich zu leiten und die wichtigen Entscheidungen transparent und in großem Konsens mit allen Beteiligten zu treffen.

Warum wird ein Landrat gewählt?

Meine Amtszeit hat am 1. März 2011 begonnen und beträgt 8 Jahre. Mit dieser kommenden Wahl am 9. September 2018 wird der Landrat bis zum 31. Oktober 2026 gewählt. Danach beträgt die Amtszeit regelmäßig 5 Jahre.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind alle Deutschen und EU-Bürger, die am 9. September 2018 mindestens 16 Jahre alt sind und Ihren Wohnsitz seit mindestens 3 Monaten vor dem Wahltermin im Landkreis Schaumburg haben. Die Städte und Gemeinden senden jedem Wahlberechtigten eine Wahlbenachrichtigung zu. Wer keine erhält, aber dennoch glaubt, die Voraussetzungen zu erfüllen, sollte sich an seine zuständige Stadt- oder Gemeindeverwaltung wenden.

Wann und wo wird gewählt?

Der Wahltag ist der 9. September 2018. Gewählt wird im örtlichen Wahllokal. Der genaue Ort ist auf der Wahlbenachrichtigungskarte angegeben. Die Wahllokale sind von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Briefwahl

Wer am Wahltag verreist ist oder keine Zeit hat, muss nicht auf sein Wahlrecht verzichten. In diesem Fall gibt es die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen anzufordern. Der Antrag befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte.

Wie wird gewählt?

Jeder Wahlberechtigte hat 1 Stimme. Gibt es mehrere Bewerber, ist derjenige Kandidat gewählt, der die Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhält (mehr als 50 %). Die Besonderheit bei dieser Wahl ist, dass mich viele politische Parteien unterstützen und auf die Aufstellung einer eigenen Kandidatin/eines eigenen Kandidaten verzichtet haben. Deshalb kann auf dem Stimmzettel mit Ja oder Nein abstimmt werden.

Was macht ein Landrat?

Der Landrat ist Leiter der Kreisverwaltung, einer großen und vielseitigen Dienstleistungsbehörde mit ca. 1100 Beschäftigen und einem jährlichen Finanzvolumen von über 360 Millionen Euro. Die Aufgaben der Kreisverwaltung sind vielfältig: Sozialleistungen, Kinder- und Jugendhilfe, Bildung, Naturschutz, Abfallbeseitigung, Kreisstraßen, öffentliches Gesundheitswesen, Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung, Baurecht, Verkehrsbehörde, um nur einige Beispiele zu nennen.

Gleichzeitig vertritt er als Repräsentant des Landkreises die fundamentalen Interessen von 158.000 Schaumburgerinnen und Schaumburgern.

Diese Kombination aus Verwaltungsleitung und repräsentativen Aufgaben erfordert Qualifikation und Führungsstärke, Sozialkompetenz und Teamfähigkeit, Engagement und Kreativität, vor allem aber Fachwissen und Erfahrung.