Mit dem Rad durch die Samtgemeinde Niedernwöhren

Mit bis zu 35 Teilnehmern war die diesjährige Radtour super besucht. Nach dem Start in Pollhagen kamen in Nordsehl, Meerbeck, Niedernwöhren und Wiedensahl immer mehr Teilnehmer dazu.

Am Dorfteich in Wiedensahl war dann der erste Halt geplant und glücklicherweise warteten bei dem warmen Wetter auch kühle Getränke auf uns. 1/2 Stunde lang gab es die Möglichkeit für Gespräche, Diskussionen und Anregungen. Über Wilhelm Busch und den Zustand der Radwege, die Themen waren breit angelegt. Genau dafür sind diese Termine gut: miteinander reden, zuhören und anschließend Probleme lösen.

Die weitere Route führte durch den Schaumburger Wald, Mittelbrink und Pollhagen zum abschließenden Grillen am Lauenhäger Bauernhaus. Gegrillt wurde dann allerdings im Schatten des Nachbarhauses Hülshagen 1. Beides sind wunderbare Beispiele für die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt, funktionierenden Denkmalschutz und das Engagement des Landkreises und der Gemeinden zum Erhalt alter Bausubstanz. Fantastisch, dass beide Häuser heute für viele Aktivitäten, Veranstaltungen und Feiern der Allgemeinheit zur Verfügung stehen.